Supervision

Supervision hat (auch) eine wichtige psychohygienische Funktion, sozusagen als “Anti-Burnout-Maßnahme” und damit organisationswirtschaftliche Bedeutung.

Einzelsupervision

Sie besprechen in der existenzanalytischen Einzelsupervision Ihre berufliche Situation mit mir im Einzelgespräch. Besonders Ihr Handeln und Verhalten und die Gefühle, Gedanken, Erfahrungen und Werte, die diesem Verhalten zugrunde liegen, sind die Inhalte. Wir besprechen existenzielle Ziele, überschauen Strukturen und beobachten Prozesse.

Der Vorteil einer Einzelsupervision ist, dass individuelle und heikle Fragen leichter eingebracht werden können.

Gruppensupervision in der Existenzanalyse

Supervisanden aus verschiedenen Ebenen oder unterschiedlichen Berufsfeldern treffen sich und tauschen sich unter meiner Anleitung über ihre Erfahrungen und Probleme aus. Jeder Teilnehmer hat genügend Raum, sich auszudrücken und für sich zu wachsen. Die Gruppe dient als Spiegel, in dem Ressourcen und Konflikte deutlich erfasst und Lösungen erarbeitet werden können. Schwierigkeiten in den Beziehungen, konfliktreiche Arbeitsbeziehungen und Kraftreserven werden am Spiegel der Gruppe deutlich. Lösungen und neue Wege können gefunden werden, Bewährtes kann verankert und Sinnvolles kann entwickelt werden.

Vorteil einer Gruppensupervision ist, dass Erfahrungen aus verschiedenen Ebenen, Arbeitsbereichen und Methoden zusammenkommen und so zu Offenheit und Breite führen.